Bunter Traum
 
Auf eine Wolke setz ich mich
und mal mir einen Traum
gar bunt wird's sicher fürchterlich
in diesem Sphärenraum
 
den Pinsel tauch ich einfach ein
in die Regenbogenfarben
auch Fantasie spielt mit hinein
später kann ich mich dran laben
 
ein buntes Dach trägt jedes Haus
bemalt werden alle Wände
denn Graubeton ist doch ein Graus
dem mache ich ein Ende
 
Wolken gibt es bei mir nicht
den Himmel mal ich rosa
vermischt dann mit dem Sonnenlicht
wirkt's wie schöne Prosa
 
bunte Tupfen auf den Wiesen
ach das wird ein Spaß
laß' im Überfluß ich sprießen
genießbar wird auch Gras
 
den Pinsel schwing ich auch am Meer
gelb wird's und schmeckt wie Limonade
Kinder kommt dann alle her
statt Fische schwimmt hier Schokolade
 
an allen Bäumen male ich
die Blätter kunterbunt an
zum Bestrahlen durch das Sonnenlicht
häng ein paar Perlen ich noch ran
 
bald glitzert farbig unsere Welt
dazu Musik in süßen Tönen
im Traum kostet's gar kein Geld
ringsumher alles zu verschönen.
 
(Karin Ernst, Mai 2003)