Home Meine Stadt Landschaft Blumen Poesie Links Gästebuch Applet ds.Mts. Hallo Senioren Impressum


Berlin

meine Stadt, wie man sie kennt oder auch nicht ... ,
unser Stadtbummel geht weiter!

Zum Betrachten der Originale bitte auf die einzelnen Bilder klicken!
Neptunsbrunnen und Fernsehturm bei Nacht Der Zilleexpress East Side Gallery Garten des wiedergewonnenen Mondes
Neptunsbrunnen und Fernsehturm bei Nacht Der "Zilleexpress" East Side Gallery
(als Mahnmal stehengebliebene "Mauer", mit einer lieben Schweizer Freundin)
Pagode im "Garten des wiedergewonnenen Mondes" in Marzahn
Sony-Center neue städtebauliche Visionen Panoramabahn Buddybär
Sony-Center am Potsdamer Platz Neue städtebauliche Visionen Panoramabahn Buddybär mit Freunden
des SeniorenNet München

Mit dem Mauerfall am 9. November 1989 begann für Berlin eine neue Zeitrechnung, deren markanteste Daten die Wiedervereinigung Deutschlands und der Umzug von Regierung und Parlament (1999) in die historische Mitte der Stadt sind.
Nach fast drei Jahrzehnten mauerbedingten Stehenbleibens (auch teilweiser Verödung) gibt es nun verkehrstechnische und städtebauliche Visionen für das Neue Berlin, die eine großartige Entwicklung im neuen Jahrtausend voraus sagen. Auf- und Umbruch der Stadt spiegeln sich überall wider (verwiesen sei hier beispielgebend auf den Potsdamer Platz und das Sony-Center); neue Kultur- und Erholungszentren entstehen. So z.B. der größte Chinesische Garten Europas im Erholungspark Marzahn. In China tragen Gärten immer einen Namen mit Symbolcharakter. So hat auch der Berliner Garten eine Botschaft: "Garten des wiedergewonnenen Mondes" steht für die Wiedervereinigung der geteilten Stadt Berlin.
Weltweite traurige Berühmtheit erlangte die Stadt durch die Berliner Mauer. Mauerreste können noch heute an der Bernauer Straße, am Preußischen Landtag und an der East Side Gallery besichtigt werden. Doch die Stadt hat ihr Image neu definiert. Sie steht heute für Modernität, Tempo und interessante Architektur. Berlin ist nie fertig, verändert ständig das Gesicht und ist nicht zuletzt deshalb so interessant für Besucher. Berlin "erfahren" können diese u.a. auch mit der Panorama-S-Bahn ;-).
Eine kleine Attraktion sind auch unsere "Buddy-Bären". Was 1998 in Zürich mit der "Kuh-Kultur", später in Chicago und New York mit der "Cow-Parade", im Jahre 2000 beim "Toronto Moose" mit Elchen und zur Millenniumsfeier in Saarbrücken mit "Löwen" viele Menschen begeisterte, erfreut uns nun auch in unserer Hauptstadt und erfüllt gleichzeitig einen guten Zweck. Die meisten Bären-Unikate wurden bereits zugunsten karitativer Organisationen für Berliner Kinder versteigert.
Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinem kleinen Bummel ein wenig neugierig machen, vielleicht auch auf ein paar "Eckchen", die Ihr doch nicht so genau kennt? Zugegeben, ich könnte diese Bildergalerie über "meine Stadt" unbedingt weiter führen, vielleicht tue ich es auch irgend wann einmal ;-))

zurück zur ersten Berlin-Seite!
Bärbels Berlin-Seite, sehr empfehlenwert!

Alle Bilder sind © Dörte Wehner 2003

zurück zum Index